Skip to content

Verhaltensberatung

Endlich als Einheit durch´s Leben

Die Verhaltensberatung ist richtig für dich, wenn du

das Gefühl hast, dass dein bisheriges Training einfach nichts bringt

spezielle und herausfordernde Themen hast

einen Hund hast, der etwas aus der Norm fällt

Verhaltensberatung: Empathie trifft Professionalität

Wir verstehen, dass die Beziehung zwischen dir und deinem Hund einzigartig und kostbar ist. Deshalb haben wir, Nina und Iza, unseren Schwerpunkt auf die Verhaltensberatung gelegt, um euch zu helfen, ein harmonischeres Zusammenleben zu erreichen.
Wir wissen, dass jedes Tier seine eigene Persönlichkeit hat und dass jedes Problem maßgeschneidert angegangen werden muss. 

Unsere Mission ist es, die Brücke zwischen dir und deinem Hund zu stärken und zwar mit Empathie und Professionalität.

Die Einzigartigkeit jedes Hundes

Kein Hund ist wie der andere. Jeder hat seine eigenen Bedürfnisse, Ängste und Herausforderungen. 

Dies anzuerkennen ist der erste Schritt in unserer Beratung. Wir nehmen uns die Zeit, dich, deine Bedürfnisse und Wünsche und deinen Hund kennenzulernen, seine Geschichte zu verstehen und die Ursachen hinter dem Verhalten herauszufinden. So entwickeln wir passgenaue Lösungen, die genau auf eure Bedürfnisse abgestimmt sind, insbesondere wenn es um komplexe Verhaltensmuster wie Angst und Aggression geht.

Herausforderungen im Zusammenleben

Das Zusammenleben mit einem Hund kann wunderbar sein, ist manchmal aber auch sehr herausfordernd. Oft entstehen Probleme aus einfachen Missverständnissen – eine Kluft zwischen zwei Welten, die wir zu überbrücken müssen. 

Wir arbeiten mit dir zusammen, um die Signale deines Hundes besser zu verstehen und deine eigenen so anzupassen, dass sie für ihn klar und verständlich sind. Gemeinsam schaffen wir einen klaren, konsistenten Kommunikationsweg, der es euch ermöglicht, einander besser zu verstehen und zu vertrauen.

Aggressionsverhalten

Aggression bei Hunden ist ein komplexes Thema, das viele Ursachen haben kann. Wir wissen, wie beängstigend und frustrierend es für dich als Hundebesitzer sein kann, wenn dein Hund aggressives Verhalten zeigt. Unser Ansatz ist es, die Wurzeln dieses Verhaltens zu erkunden und zu verstehen. Gemeinsam arbeiten wir an Lösungen, die auf Vertrauen, Respekt und klaren Grenzen basieren. Wir helfen dir, eine Umgebung zu schaffen, in der sich dein Hund sicher und verstanden fühlt, was die Grundlage für eine positive Verhaltensänderung ist.

Angsthunde

Ein ängstlicher Hund braucht viel Geduld und Verständnis. Wir setzen auf sanfte Therapieansätze, die darauf abzielen, deinem Hund die Welt aus einer weniger beängstigenden Perspektive zu zeigen.
Indem wir die Welt durch seine Augen sehen, können wir spezifische Strategien und Trainingswege entwickeln, die ihm helfen, seine Ängste zu überwinden und selbstsicher zu werden. Wir stehen dir bei jedem Schritt zur Seite, um sicherzustellen, dass dein Hund die Unterstützung bekommt, die er benötigt.

Resozialisierung

Die (Re-)sozialisierung ist ein entscheidender Schritt für Hunde, die Verhaltensprobleme zeigen. Wir legen großen Wert darauf, deinem Hund zu helfen, sich in verschiedenen sozialen Situationen angemessen zu verhalten. Dieser Prozess erfordert Zeit, Geduld und das richtige Verständnis für die sozialen Bedürfnisse deines Hundes. Wir bieten dir die Werkzeuge und das Wissen, um deinem Hund bei der Anpassung an neue Umgebungen und Situationen zu helfen, was zu einem ausgeglicheneren und sozialeren Verhalten führt.

Es gibt Hoffnung!

Auch wenn du schon viel probiert hast, andere Trainer*innen bei dir waren, du noch so viele Tipps und Ratschläge der Menschen in deiner Umgebung ausprobiert hast, wir versichern dir: Es gibt immer Hoffnung.
Mit den richtigen Methoden und unserer Unterstützung können du und dein Hund zusammenwachsen und ein glückliches, ausgeglichenes Leben führen. Wir sind hier, um euch zu zeigen, dass mit Geduld, Verständnis und konsequenter Arbeit Veränderungen möglich sind.

Spezielle Verhaltensweisen

Unser Fokus liegt besonders auf Hunden, die nicht in das typische Verhaltensschema passen – seien es übermäßige Aggressivität oder tief verwurzelte Ängste. Durch unsere ständigen Weiterbildungen und unsere Erfahrungen, auch mit Hunden aus dem Tierheim, sind wir darauf vorbereitet, genau auf die Bedürfnisse und Herausforderungen deines Hundes einzugehen.

Problemverhalten: dein Hund beißt

Das Beißen ist ein ernstes Verhalten, das sofortige Aufmerksamkeit erfordert. Wir helfen dir zu verstehen, warum dein Hund zu diesem Verhalten greift. Durch speziell angepasstes Training und Verstehen der Ursachen wird dein Hund lernen, friedlichere und sozial akzeptablere Verhaltensweisen zu zeigen.

Individuelle Herangehensweise und Verhaltenstherapie

Unsere Arbeit geht weit über das klassische Hundetraining hinaus. Jeder Hund ist ein Individuum, und ebenso einzigartig ist unsere Herangehensweise. Wir setzen auf eine Kombination aus Verhaltenstherapie und individuellen Trainingsplänen, die genauestens auf dich und deinen Hund abgestimmt sind.

Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen

Dein Weg zu einem glücklicheren und ausgeglicheneren Zusammenleben mit deinem Hund beginnt hier. 

Kontaktiere uns für eine persönliche Beratung.

Wir sind in Weinheim, Birkenau, Mörlenbach, Mannheim, Viernheim und Umgebung für dich und deinen Vierbeiner da. Gemeinsam können wir die Herausforderungen meistern, die das Leben mit einem Hund, der Verhaltensauffälligkeiten zeigt, mit sich bringt.

Preis

zzgl. 0,35€/km Fahrtkosten ab dem 11. Kilometer ab Birkenau, alle Preise inkl. 19% Umsatzsteuer.
70€

Hattest du schon ein Erstgespräch mit uns?

Das Erstgespräch

Im Erstgespräch erzählst du uns, wie du dir euer Zusammenleben vorstellst und welche Erwartungen du an uns hast. 

Es wichtig, dass wir deine Lebensumstände kennen- und verstehen lernen. So erarbeiten wir den roten Faden eurer Mensch-Hund-Beziehung. Anschließend starten wir mit einer kleinen Einführung in die Lerntheorie der Hunde und machen erste Übungen. 

Das Erstgespräch ist Voraussetzung um am Training teilzunehmen.

Schreib mir

Einzeltraining/ Verhaltensberatung
Einzeltraining/ Verhaltensberatung
Einzeltraining/ Verhaltensberatung
Einzeltraining/ Verhaltensberatung

Was ist eine Verhaltensberatung?

  1. Grundlagen der Verhaltensberatung

    • Einführung in die Verhaltensberatung:
      Definitionen und Ziele
      : Verhaltensberatung zielt darauf ab, unerwünschte Verhaltensweisen bei Hunden zu verstehen und zu korrigieren. Durch die Anwendung wissenschaftlich fundierter Methoden werden individuelle Trainingspläne erstellt, die auf das Wohlergehen des Hundes und eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung abzielen.
    • Unterschiede zwischen Verhaltensberatung und klassischem Hundetraining: Während klassisches Hundetraining sich auf das Erlernen von Signalen und Tricks konzentriert, behandelt die Verhaltensberatung tiefgreifende Verhaltensprobleme. Sie berücksichtigt die psychologischen Bedürfnisse des Hundes und adressiert diese mit spezifischen, auf den Hund abgestimmten Methoden.
  2. Analyse des Hundeverhaltens

    • Verstehen und Interpretieren von Körpersprache und Lautäußerungen des Hundes: Die Analyse der Körpersprache und Lautäußerungen ist essenziell, um die Emotionen und Bedürfnisse des Hundes zu verstehen. Kenntnisse über Schwanzhaltung, Ohrenstellung oder Knurren ermöglichen eine präzise Einschätzung des Gemütszustandes des Hundes.
    • Erkennen von Stresssignalen und Auslösern für problematisches Verhalten: Stresssignale wie vermehrtes Lecken der Nase, Hecheln oder Meideverhalten sind wichtige Indikatoren für Unwohlsein. Die Identifikation dieser Signale und der Auslöser für problematisches Verhalten ist ein entscheidender Schritt zur Entwicklung eines effektiven Trainingsplans.
  3. Ursachen für problematisches Verhalten

    • Genetische Prädispositionen und Rassencharakteristika: Bestimmte Rassen neigen aufgrund ihrer genetischen Prädisposition zu spezifischen Verhaltensweisen. Die Kenntnis dieser Eigenschaften ist wichtig, um das Verhalten des Hundes richtig zu deuten und angemessen darauf zu reagieren.
    • Einfluss der Umgebung und Erfahrungen auf das Verhalten des Hundes: Die Umgebung, in der ein Hund aufwächst, und seine Erfahrungen haben einen erheblichen Einfluss auf sein Verhalten. Negative Erfahrungen oder eine reizarme Umgebung können zu Verhaltensproblemen führen.
    • Rolle der Erziehung und Sozialisation: Eine liebevolle Erziehung und eine Sozialisation und das Lernen der Körpersprache sind entscheidend für die Entwicklung eines ausgeglichenen Hundes. Missverständnisse im Zusammenleben können zu Verhaltensproblemen führen.
  4. Methoden der Verhaltenskorrektur

    • Positive Verstärkung und Belohnungssysteme: Positive Verstärkung belohnt erwünschtes Verhalten und verstärkt es somit. Dieser Ansatz ist effektiv und fördert eine positive Beziehung zwischen Hund und Besitzer.
    • Grenzen und Struktur im Alltag des Hundes etablieren: Klare Regeln und Strukturen geben dem Hund Sicherheit und helfen, unerwünschte Verhaltensweisen zu vermeiden.
    • Umgang mit Aggression und Angstverhalten: Ein individuell abgestimmtes Training, das auf den spezifischen Ursachen für Aggression oder Angst basiert, ist essentiell, um stressige Situationen besser meistern zu können.